Rezepte

Strudelsäckchen in Senfschaum

Zutaten für 12 Säckchen:
ca. 50 g Pinienkerne
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
450 g Blattspinat, TK
Salz und schwarzer Pfeffer
1 Zitrone
Muskat
150 g Feta
4 EL Columella V
Strudelteig, 2 x 2 Blätter 40 x 37 cm
100 ml Weißwein, trocken
250 ml Gemüsebrühe,
150 ml Sahne,
12 Schnittlauchhalme

Zubereitung:
Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und beiseite stellen. Eine Zwiebel und Knoblauch hacken und in Olivenöl kurz andünsten. Spinat hinzugeben und fertig garen. Mit Salz und Pfeffer, etwas Zitronensaft und Muskat abschmecken. Pfanne vom Herd nehmen. Fein gewürfelten Feta, 2 EL Columella V und die beiseite gestellten Pinienkerne zugeben und alles gut vermengen.
Strudelteig nach Packungsanweisung auslegen und in 12 gleichgroße Stücke teilen. Das Ei trennen. Die Spinatfüllung mittig auf die 12 Teigplatten geben, den Rand des Teigs mit Eiweiß einpinseln und Säckchen formen. (Eiweiß dient als „Kleber“). Die Säckchen außen mit dem Eigelb einpinseln und bei ca. 180°C im Backofen (Umluft) goldbraun backen.
In der Zwischenzeit den Senfschaum herstellen: die zweite Zwiebel fein würfeln und in einem Topf mit etwas Öl andünsten. Mit Weißwein ablöschen, Brühe und Sahne zugießen und alles um 1/3 einkochen lassen. Nun die Sauce durch ein Sieb passieren und mit Salz, Pfeffer und Zitronenabrieb würzen. Topf vom Herd nehmen, 2 EL Columella V hinzugeben und schaumig aufmixen. Die fertigen Säckchen jeweils einen Schnittlauchhalm zubinden, auf einem Teller anrichten und darum den Senfschaum träufeln.

Strudelsäckchen in Senfschaum